Superbrain Yoga: Erfahrungsberichte

Viele wissenschaftliche Studien belegen die Fähigkeit unseres menschlichen Gehirns, neue Gehirnzellen und Neuronen zu bilden, blockierte Energiekreisläufe, hervorgerufen durch Krankheit, Unfälle oder Alter aufzulösen und somit die Regeneration des Gehirns in jeder Altersgruppe und für jede Herausforderung zu gewährleisten.

Superbrain Yoga ist eine Jahrtausend alte, aus Indien stammende, Methode zur deutlichen Verbesserung und Stabilisierung der emotionalen und mentalen Gesundheit.

Choa Kok Sui, der Begründer der Pranaheilung, hat mit Wissenschaftlern und Medizinern die Wirkung von Superbrain Yoga systematisch erforscht.

Es gibt zahlreiche internationale Studien an Schulen und anderen Einrichtungen für Kinder. Demnach verbessern Kinder ihre schulischen Leistungen teilweise erheblich!

Erfahrungsberichte:
“Starke Verbesserung in Mathematik” (Erfahrungsbericht von Sudhir Gupta, Indien; Kind mit ADHS)
“Eine Eins in Mathematik und Lesen” (Erfahrungsbericht von C.S., Kind mit Autismus)
“Auszeichnung als einer der besten Schüler” (Erfahrungsbericht von Olivia Kohl)
“Ich habe eine Eins nach der anderen geschrieben” (Bericht von Athiporn Sareebutr, 36 Jahre, ADS)
“Verbesserte schulische und soziale Leistungen bei Jugendlichen” (Erfahrungsbericht von Kim Siar, Lehrer der Mittelschule in Norristown, Pennsylvania.

Pilotstudie zu Superbrain Yoga” von Dr. Glenn Joseph Mendoza und Raina Koterba mit einer Gruppe bestehend aus neun stark autistischen Kindern zwischen 14 und 16 Jahren. …. Die Kinder leiden unter: u.A. minimale Kommunikationsfähigkeit, selbstzerstörerisches Verhalten, Tendenzen zu Zwangsstörungen, Hyperaktivität, Unaufmerksamkeit und kognitive Verzögerungen. …
Ergebnis nach einer Woche:
— Kinder, die Füsse oder Hände nicht länger als 15 Sek. still halten konnten, sind nach der Übung für 15-20 min ruhig und zeigen nur minimale unpassende Bewegungen. Sie wirken ruhig, fokussiert und können Aufgaben erledigen.
— Kinder, die ständig schreien oder Geräusche von sich geben (etwa einmal alle 2-5 Min.) sind für etwa 20 Min. ruhig, mir nur minimalen Vokalisierungen. Aus sie wirken ruhig, fokussiert und können Aufgaben erledigen.
Zweite bis dritte Woche:
— Sinnesreize (Gleichgewichtssinn und Muskelsinn) scheinen auf diese Kinder kaum Auswirkungen zu haben, aber nach Superbrain Yoga können sie die Sinnesreize in einer angemessenen Weise wahrnehme
— Der Lehrer beobachtet, dass die Kinder nach den SBY-Übungen am Morgen (9:30h) während ihrer täglichen Aktivitäten ruhiger und leiser sind. Die Wirkung scheint zur Zeit des Mittagessens (11:45h) nachzulassen. Der Therapeut hat empfohlen, die Übungen ein zweites Mal durchzuführen, aber das wurde bisher noch nicht gemacht. (Oktober 2005)

Quelle: “Superbrain Yoga” Master Choa Kok Sui. Weitere Erfahrungsberichte und Pilotstudien werden im Workshop geteilt.