Wenn Bioresonanz den Therapeuten krank macht

Harmonikalische Frequenzanwendung

Viele Bioresonanztherapeuten klagen über Erschöpfungssymptome. Wenn man täglich stundenlang mit Bioresonanzgeräten arbeitet und therapeutisch testet, bemerken etliche, dass sie immer erschöpfter werden und die Leistungsfähigkeit nachlässt.

Anfangs denkt man sich noch nicht viel dabei bzw. glaubt, das sei normal. Schließlich arbeitet man ja auch mit vielen, teils schwierigen Patienten bzw. Erkrankungen. Dass das belastet, scheint im ersten Moment einleuchtend. Wenn es jedoch ein Ausmaß annimmt und drastischer Beschwerden auftauchen, z.B. Seh- und Hörverlust, Gedächtnisverlust, ständiges Kranksein, Magenbeschwerden und ständige Müdigkeit oder Schlaflosigkeit bis hin zur Richtung Depression und Burnout. Dann muss man schauen. Sie glauben das nicht? So ging es Heilpraktiker Alan Baklayan, bevor er das Trikombin mit einer „Ableitantenne“ entwickelte.

Was passiert während der Bioresonanztherapie?

Wenn man mit einem Bioresonanzgerät oder einem elektrischen Gerät arbeitet, muss man als Therapeut mit dem Patienten und der Information in Resonanz gehen. Diese Geräte verursachen ein sehr kleines, elektromagnetisches Feld. Es ist das Feld für den Patienten, das ihn in die Regulation bringen soll. Das Problem dabei ist, dass der Therapeut stundenlang diesem Feld ausgesetzt ist und zunehmend sensibilisiert wird. Irgendwann kann der Körper das einfach nicht mehr ausgleichen.

Alan Baklayan hat daraufhin eine Antenne erfunden, die geerdet ist und diese Art von Energie absaugt. Dann musste er nur noch die Aufmerksamkeit des Körpers des Patienten durch die entsprechenden energetischen Impulse in den Vordergrund bringen, sodass alles, was nicht in den Körper hineingehört, durch diese Antenne abgesaugt wird.

„Hier hat sich dann auch sehr schnell herausgestellt, dass das Ganze nicht nur gut, sondern noch viel besser funktioniert als die klassische Bioresonanz,“ so Baklayan. Und natürlich wird der Therapeut nicht mehr belastet, da keine fremden Felder mehr im Raum entstehen.

„Seitdem hat sich, Gott sei Dank, mein gesundheitlicher Zustand – mit Ausnahme des Sehverlusts – deutlich verbessert. Alles andere ist wirklich wieder in Ordnung, und das bestätigen inzwischen auch viele Therapeuten, die ebenfalls mit diesem System – wir nennen es Matrix-Entladungs-Therapie – arbeiten.“ fasst Alan Baklayan, Erfinder nicht nur dieser Antenne, sondern auch des Trikombin-Gerätes, mit dem diese Antenne im Einsatz ist, zusammen.

Mehr über die Matrix-Entladungsanwendung lesen.

Sie wollen in einer Präsentation das Trikombin und die Matrixentladungselbst erleben? Rufen Sie uns an unter: 01515 5327614 oder bs@mannayan.com.

Harmonikalische Frequenzanwendung nach Baklayan

Harmonikalische Frequenzanwendung

Immer wieder gibt es Klienten mit sehr komplizierten Mischungen von Symptomen. Oft fühlen sich diese in der hausärztlichen Praxis oder bei Fachärzten wenig willkommen. Bisweilen werden sie als „psychosomatisch“ geradezu abdeklariert und zum Psychologen geschickt, der meist nicht helfen kann, oder sie werden sogar als Simulanten abgefertigt.

Seit Jahren sind gerade solche Menschen bei uns besonders willkommen, und nun kann ich mit einer neuen Technologie noch individueller helfen.

Ich kenne keine bessere Methode, um hier schnell zu einer lösungsorientierten Therapie zu gelangen, die sowohl dem berechtigten Bedürfnis nach Linderung des Leidens, als auch dem Aufspüren und Lösen der Ursachen dient.

Wir bieten in unserer Praxis zur ganzheitlichen Unterstützung der Selbstheilung die Behandlung mit der Harmonikalischen Frequenzanwendung nach Alan Baklayan an.

Die Anwendung erfolgt mit Hilfe des TRIKOMBIN, welches unter anderem mit drei Frequenzgeneratoren und hochentwickelter Computersteuerung die Behandlung präzise und reproduzierbar im Frequenzbereich von 0,0000001 Hz (eine Schwingung dauert über 11,6 Tage) bis zu 36 MHZ ermöglicht. Gewissermaßen ist die Harmonikalische Frequenzanwendung eine konsequente Weiterentwicklung von Bioresonanz-Therapie, EAV Elektroakupunktur nach Voll, TCM Akupunktur und Pythagoräischer Gesetzmäßigkeiten.

Die Behandlungen sind schmerzfrei und sowohl im Sitzen als auch im Liegen möglich. Der Klient darf sich dabei entspannen und sollte Geduld mitbringen. Je nach Problematik kann eine Behandlung von 4 Minuten bis zu 3 Stunden dauern, wobei man natürlich Pausen für Trinken und Hygiene einlegen kann.

Für interessierte Kollegen bieten wir gerne die Möglichkeit, diese Therapie kennenzulernen.

Weitere Informationen zur Harmonikalischen Frequenzanwendung gibt es hier:

Zur Firma Mannayan, dem Hersteller des TRIKOMBIN und des Diamond Shield Zappers , ein leistungsfähiges Gerät für den Privatanwender und ein Werkzeug, mit dem Therapeuten mit dem TRIKOMBIN für den Heimanwender individuelle Heimanwendungen anfertigen können.

Zum Entwickler der Harmonikalischen Frequenzanwendung, Herrn Alan Baklayan.

Zur Akademie der Harmonikalischen Frequenzanwendungen e.V. , in der erfahrene Therapeuten sich weiterbilden und ihr Wissen teilen. Auch neue Anwender und Interessierte können sich hier informieren und sogar mitwirken.

Sie haben Fragen? Oder möchten einen Termin vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Mail unter: verwaltung@heilpraxis-sattler.de oder 06182 27886.